Datenschutzerklärung LASERPLEX – LaserTag Arena Düsseldorf

Wir von der Lorke Entertainment GmbH sind die Betreiber des LASERPLEX – LaserTag Arena Düsseldorf. Das LASERPLEX bietet LaserTag in Düsseldorf an und wird im Folgenden auch als „LASERPLEX“ bezeichnet.

Das LASERPLEX ist sich bewusst, dass den Kunden ein besonders sensibler Umgang mit allen personenbezogenen Daten, die die Kunden an das LASERPLEX übermitteln, äußerst wichtig ist. Unsere allgemeinen Richtlinien sind einfach und wir legen deutlich dar, welche Daten wir erfassen und warum wir das tun. Eure Daten werden von uns besonders geschützt.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir dich im Detail darüber informieren, welche personenbezogene Daten wir von dir entweder direkt oder indirekt erheben und ebenso aufzeigen wie wir diese personenbezogenen Daten verwenden. In diesen Datenschutzrichtlinien zeigen wir dir auch, wie du die Verwendung deiner Daten steuern kannst. Wir haben die Themen in allgemeingültige Informationen (die für alle personenbezogene Datenverarbeitungen gelten, Ziffer I.) und konkrete Informationen (die einzelnen näher benannten personenbezogenen Datenverarbeitungen, Ziffer II.) aufgeteilt.

Vorab eine kurze Definition: Bei „personenbezogenen Daten“ handelt es sich um Informationen zu deiner Person, die wir jederzeit mit dir verknüpfen können bzw. wonach wir dich eindeutig identifizieren können. Soweit wir spezifische Datenschutzbegriffe in dieser Datenschutzerklärung verwenden, greifen wir auf die Begriffsbestimmungen und Definitionen des folgenden Gesetzes zurück: Verordnung (EU) 679/2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (die sog. „Datenschutz-Grundverordnung“, was wir ab jetzt mit „DS-GVO“ abkürzen). Die einzelnen Definitionen sind beispielsweise in Art. 4 und Art. 9 DS-GVO beschrieben.

 

I. Allgemeingültige Informationen

Die unter dieser Ziffer I aufgeführten Informationen gelten für alle von uns durchgeführten Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten.  Beachte deshalb bitte alle hier unter dieser Ziffer I relevanten Hinweise und Informationen.

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn das LASERPLEX neue oder geänderte Produkte und/oder Dienstleistungen in den Datenschutzrichtlinien Rechnung tragen muss oder wenn Kunden-Feedback in der Datenschutzerklärung berücksichtigt werden soll. Wir werden selbstverständlich das Datum der letzten Aktualisierung immer innerhalb dieser Erklärung angeben. Sollten sich grundlegende Änderungen ergeben, werden wir dich natürlich vor rechtmäßigem Inkrafttreten entweder per Mitteilung auf unserer Webseite oder per Mitteilung darüber informieren. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter https://www.laserplex-duesseldorf.de/impressum/ abgerufen und ausgedruckt werden.

Wir nutzen zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen, um deine personenbezogenen Daten zu schützen. Beispielsweise speichern wir die von dir erfassten personenbezogenen Daten auf Systemen mit beschränkten Zugriff, die sich auf kontrollierten Servern befinden.

Unser Ziel ist es den Schutz deiner personenbezogenen Daten so sicher wie möglich zu gestalten. Wir verwenden für die Übertragung persönlicher Daten SSL Technologie. Anderen Personen ist es damit im Prinzip unmöglich deine Daten während der Übertragung zu lesen. Wir weisen aber darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte kann nie zu 100% garantiert werden.

 

1. Wichtige Kontaktdaten

Wir nennen Euch an dieser Stelle unsere Kontaktdaten als Verantwortliche Eurer von uns erhobenen personenbezogenen Daten. Für alle Fälle nennen wir auch die für uns zuständige Aufsichtsbehörde.

Wir als verantwortliche Stelle für die hier genannten Datenverarbeitungen sind unter

Lorke Entertainment GmbH
Kölner Landstr. 30
40591 Düsseldorf
Tel.: 0211 – 87 93 27 27
E-Mail: info@laserplex-duesseldorf.de

erreichbar.

Der Datenschutzbeauftragte des LASERPLEX ist unter folgender Adresse erreichbar: Kölner Landstr. 30, 40591 Düsseldorf oder per Email unter: info@laserplex-duesseldorf.de

Unter dem folgenden Link findest Du außerdem eine Auflistung aller Aufsichtsbehörden für den Datenschutz:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Die für die uns als Verantwortliche durchgeführte Datenverarbeitung personenbezogener Daten wird von der folgenden Aufsichtsbehörde beaufsichtigt:

 

LDI Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Deutschland

Tel.: +49 211 38424-0
Fax: +49211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Website: www.ldi.nrw.de

 

2. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

2.1 Wie wir grundsätzlich mit Daten umgehen

Wir erfassen („erheben“) und verarbeiten personenbezogener Daten (zum Beispiel Speicherung oder Weitergabe an andere sog. „Dritte“) unserer Spieler sowie der Nutzer unserer Website grundsätzlich nur, wie es für die Erbringung unserer Leistungen und Angebote, egal ob online oder bei einer Buchung bei uns im LASERPLEX, notwendig ist.

Anderweitige Zwecke verfolgen wir nur, wenn

  • Du ausdrücklich der Verwendung zu anderen Zwecken einwilligst (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) oder
  • zur Wahrung berechtigten Interessen, soweit nicht Deine Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) oder
  • in solchen Fällen, in denen es tatsächlich und schlicht nicht möglich ist, eine Einwilligung zu bekommen oder wenn uns das Gesetz die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erlaubt.

 

2.2 Dauer der Speicherung und Löschung der Daten

Wir speichern personenbezogene Daten grundsätzlich nur, solange dies einem legitimen Zweck dient. Entfällt der Zweck, haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die die Löschung personenbezogener Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung (also zum Beispiel beschränkt auf die bloße Speicherung) sicherstellen.

Eine nach Wegfall des Verarbeitungszwecks folgende Speicherung werden wir nur vornehmen, wenn dies in einem Gesetz vorgesehen ist, das auch uns rechtlich bindet. Ein solcher Fall taucht z.B. auf, wenn wir berechtigte Interessen an einer Speicherung auch nach Wegfall des Zwecks haben. Vorstellbar ist etwa, dass wir rechtliche Ansprüche geltend machen oder abwehren müssen und dazu die personenbezogenen Daten noch brauchen. Auch das Steuerrecht sieht zum Beispiel verpflichtend vor, dass wir bestimmte Unterlagen noch länger aufbewahren müssen. Sind solche Fälle nicht mehr denkbar, werden wir spätestens dann die Daten löschen bzw. deren Verarbeitung einschränken, es sei denn, dass die weitere Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder zu anderen Zwecken erforderlich ist.

 

2.3 Weitergabe personenbezogener Daten

Wir geben personenbezogene Daten grundsätzlich nicht an andere Personen oder Unternehmen („Dritte“) weiter. Dies machen wir in der Regel nur, wenn

  • der „Betroffene“ (also derjenige, dessen personenbezogene Daten betroffen sind) hierzu eingewilligt hat,
  • wir sog. “Auftragsverarbeiter” (Art. 4 Nr. 8 DS-GVO, weiter unten erklärt) oder sonstige Dritte (eigene Verantwortliche für die Datenverarbeitung, Art. 4 Nr. 10 DS-GVO) einsetzen und das auch für die Erbringung unserer Leistungen an Dich erforderlich ist (nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) oder
  • wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Die sog. Auftragsverarbeiter sind externe Dienstleister, die in unserem Auftrag und nach Weisung tätig werden, wenn wir unsere Angebote und Leistungen erbringen (Art. 4 Nr. 8 DS-GVO). Wir stellen den Datenschutz im Falle einer Auftragsverarbeitung dadurch sicher, dass unsere Auftragsverarbeiter Garantien dafür bieten, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vorhanden sind und Verarbeitungen so durchgeführt werden, dass sie die Anforderungen der DS-GVO erfüllen und den Schutz der Rechte der betroffenen Person gewährleisten (vgl. Art. 28 DS-GVO).

Die Weitergabe erfolgt also beispielsweise notwendigerweise im Rahmen der Webseitenverwaltung, beim Hosting, bei Zahlungsabwicklungen und bei E-Mail-Marketing Maßnahmen. Wir beauftragen Drittanbieter (also jene Auftragsverarbeiter), um diese Dienstleistungen in unserem Namen zu ermöglichen. Selbstverständlich geben wir Eure Daten nur im Konsens mit dieser Datenschutzvereinbarung an Drittanbieter bzw. Vertreter dieser weiter, um in unserem Namen LASERPLEX Dienstleistungen bereitzustellen, die von Euch entweder autorisiert oder freigegeben wurden. Nur in ganz seltenen Ausnahmefällen geben wir Daten an Dritte weiter, die nicht unsere Auftragsverarbeiter sind. Das tun wir aber nur, soweit und wie es gesetzlich vorgesehen oder erlaubt ist (z.B. Art. 6 Abs. 4 DS-GVO oder Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO), also z.B. wenn

  • es notwendig ist, um unsere rechtlichen Ansprüche gegen jemanden durchzusetzen oder abzuwehren und kein Grund zur Annahme besteht, dass Du ein schützenswertes, noch bedeutenderes Interesse daran hast, dass wir Deine Daten nicht weitergeben,
  • sowie für den Fall, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, Deine Daten weiterzugeben (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).

2.4 Verarbeitung von Daten in sog. Drittländern

Wir – bzw. im Falle der Auftragsverarbeitung unsere Dienstleister – verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur in Ländern innerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums, für die auch die Regeln des Gesetzes DS-GVO gelten.

Alle anderen Länder im Ausland sind sog. “Drittländer”. Die Daten werden wir nur im Ausnahmefall an andere in Drittländern weitergeben. Das kann im Falle der Auftragsverarbeitung passieren, z.B. wenn sich unsere Vertragspartner, die uns bei der Erbringung unserer Leistungen und Angebote helfen, im Ausland befinden und wir davon überzeugt sind, dass sie die richtigen Vertragspartner für uns sind.

Wenn wir aber Daten in diese Drittländer übermitteln, stellen wir sicher, dass in dem jeweiligen Drittland bzw. bei dem jeweiligen Empfänger in dem Drittland ein hohes, angemessenes Datenschutzniveau gemäß Art. 44 ff. DS-GVO gewährleistet ist. Wann das der Fall ist, bestimmt das Gesetz, indem es z.B. auf einen sog. “Angemessenheitsbeschluss” der Europäischen Kommission verweist.

Was ein Angemessenheitsbeschluss ist? Die Europäische Kommission hat das Datenschutzgesetz,  die DS-GVO, erlassen und damit auch die Regeln für den Datenschutz in Europa festgelegt. Wenn die Europäische Kommission meint, dass ein Drittland unsere Daten genauso gut schützt wie wir Europäer mit der DS-GVO, kann sie den erwähnten Angemessenheitsbeschluss erlassen, der dann das Drittland für „datenschutzsicher“ erklärt.

Ein anderes Beispiel für die Sicherstellung des angemessenen Datenschutzniveaus  bei Übermittlungen ins Ausland sind die Verwendung sog. “EU Standardvertragsklauseln” oder die Prinzipien des sogenannten “EU-US Privacy Shield”. Solltet Ihr mehr dazu wissen wollen, sagt einfach Bescheid und kontaktiert uns. Wir helfen und informieren Euch gerne.

2.5 Betroffenenrechte

Als von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person stehen Dir bestimmte Rechte zu (sog. “Betroffenenrechte”, z.B.  Art. 12 bis Art. 22 DS-GVO). Die einzelnen Betroffenenrechte erläutern wir näher unter Ziffer 4. Möchtest Du eines oder mehrere dieser Rechte in Anspruch nehmen, kannst Du uns jederzeit kontaktieren. Nutze hierzu bitte die unter Ziffer I.1 angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

 

3. Rechtsgrundlagen

Unter dieser Ziffer „Rechtsgrundlagen“ geben wir an, welche Gesetze uns die Verarbeitung personenbezogener Daten erlauben. Wir werden immer wieder auf die hier erklärten Rechtsgrundlagen verweisen, wenn wir Euch einzelne Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten näher erläutern.

3.1 Einwilligung

Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage einer vorab erteilten Einwilligung der betroffenen Person.

Wenn wir nur nach Einholung einer Einwilligung des Betroffenen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit a DS-GVO personenbezogene Daten verarbeiten dürfen, holen wir die Einwilligung grundsätzlich auf elektronischem Wege (also z.B. Internet, E-Mail-Bestätigung oder ähnliches) ein und protokollieren den Inhalt und die Erteilung der Einwilligung. In diesem Fall erfolgt die Einwilligung im Wege eines “Opt-in”-Verfahrens (Du bestätigst die Einwilligung durch Setzen eines Häkchens in das entsprechende Feld) oder, wenn dies zur Identifizierung des Betroffenen notwendig ist, im Wege des “Double-opt-in”-Verfahrens (zusätzliche Bestätigung der Identität durch Erhalt einer E-Mail mit einem Bestätigungslink, der von demjenigen, der einwilligt, angeklickt werden muss).

Wenn du einmal eine Einwilligung erteilt hast, kannst du diese jederzeit widerrufen. Nähere Informationen zu Deinem Widerrufsrecht findest Du unter Ziffer 4.3 dieses Abschnitts.

 

3.2 Erfüllung eines Vertrags

Bist Du unser Vertragspartner (z.B. wenn Du bei uns ein Spiel buchst) und wir, um unseren Teil des Vertrages erfüllen zu können (also z.B. Euch unsere Angebote im LASERPLEX nutzen zu lassen), personenbezogene Daten verarbeiten müssen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Das gilt auch für alle Datenverarbeitungen, die schon vor der Buchung notwendig sind. Davon sind beispielsweise Kontaktdaten betroffen, die wir zur Abwicklung des Vertrages oder z.b. zur Abwicklung der Zahlung benötigen.

 

3.3 Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung

Verarbeiten wir Daten, um damit eine uns bindende rechtliche Verpflichtung zu erfüllen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO Rechtsgrundlage.

 

3.4 Lebenswichtige Interessen

Machen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, ist Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO die Rechtsgrundlage.

 

3.5 Wahrung berechtigter Interessen

Gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO verarbeiten wir personenbezogene Daten, wenn wir unsere berechtigten Interessen oder die eines Dritten wahren und diese Interessen gegenüber Deinen Interessen, Grundrechten und Grundfreiheiten überwiegen.

 

4. Betroffenenrechte

Hier informieren wir Euch darüber, welche Betroffenenrechte Ihr geltend machen könnt, wenn wir Eure personenbezogenen Daten verarbeiten.

 

4.1 Widerspruchsrecht bei Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung (Art. 21 Abs. 2 DS-GVO, § 7 Abs. 3 UWG)

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Euch gegenüber unsere Angebote zu bewerben, könnt Ihr jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Eurer personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen; dies gilt auch für das sog. „Profiling“, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Im Fall des Widerspruchs werden wir jede weitere Verarbeitung Eurer Daten zum Zwecke der Direktwerbung unterlassen. Hierzu kannst du einfach auf den „Abmelden“ Link am Ende einer werblichen E-Mail vom LASERPLEX klicken.

Den Widerspruch könnt Ihr an uns bzw. unseren Datenschutzbeauftragten richten (die Kontaktdaten findet Ihr unter Ziffer I), ohne dass Euch hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.

 

4.2 Widerspruchsrecht in anderen Fällen (Art. 21 DS-GVO)

Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO), könnt Ihr aus Gründen, die sich aus Eurer besonderen Situation ergeben, jederzeit  gegen die Verarbeitung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einlegen. Legt Ihr Widerspruch ein, verarbeiten wir Eure personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn,

  • wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Eure Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder
  • die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Erfolgt eine Verarbeitung personenbezogener Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, habt Ihr das Recht, aus Gründen, die sich aus Eurer besonderen Situation ergeben, gegen die Euch betreffende Verarbeitung Euch betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

 

4.3 Widerrufsrecht bei erteilter Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Auch kannst du jederzeit die uns erteilte Einwilligung zur Datenerhebung und Verwendung (Online-Buchung, Kontaktformular oder Antrag Membercard) ohne Angaben von Gründen widerrufen. Ihr könnt im Übrigen jede einmal erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft – vollständig oder teilweise – ohne Verursachung von Kosten widerrufen. Den Widerruf könnt Ihr auf einem Kommunikationsweg Eurer Wahl an uns als verantwortliche Stelle direkt richten. Die jeweiligen Kontaktdaten sind oben am Anfang dieser Datenschutzerklärung aufgeführt. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung der von der Einwilligung umfassten Daten bleibt von dem Widerruf unberührt.

 

4.4 Auskunftsrecht (Art. 15 DS-GVO)

Ihr habt das Recht, Auskunft über Eure von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieser Auskunftsanspruch umfasst dabei

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die von uns verarbeitet werden;
  • die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Eure Daten offengelegt wurden oder werden;
  • bei einer Übermittlung personenbezogener Daten in sog. “Drittländer” (vgl. Zif-fer III 4) außerhalb des Geltungsbereichs der DS-GVO, ob und auf welche Weise wir ein angemessenes Schutzniveau mittels geeigneter Garantien (Art. 45, 46 DS-GVO) beim Datenempfänger in dem Drittland sicherstellen;
  • die geplante Speicherdauer, soweit wir dies beurteilen können; sind eine Beurteilung und die Angabe der Speicherdauer noch nicht abschließend möglich, werden wir zumindest eine Auskunft über die Kriterien zur Festlegung der Speicherdauer (z.B. Verjährungsfristen, gesetzliche Aufbewahrungsfristen, vgl. auch Ziffer III 2) erteilen;
  • Eurer Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Bearbeitung sowie zum Widerspruch gegen die Verarbeitung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten (Einzelheiten nachfolgend);
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • die Herkunft der Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden; sowie
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidung im Einzelfall i.S.d. Art 22 DS-GVO einschließlich Profiling, was auch Einzelheiten zu den Entscheidungskriterien (also die verwendete Logik) der automatisierten Entscheidung und die Auswirkungen und Tragweite für den Betroffenen einschließt.

 

Ihr habt das Recht, eine Kopie Eurer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierbei entstehen Euch für die erste Datenkopie keine Kosten, für weitere Datenkopien werden wir ein angemessenes Entgelt verlangen. Macht Ihr dieses Recht geltend, werden wir die Datenkopie mangels anderer Angaben grundsätzlich in elektronischer Form zur Verfügung stellen. Die Bereitstellung erfolgt nur, soweit nicht Rechte und Freiheiten anderer Personen durch die Übermittlung der Datenkopie beeinträchtigt sein können.

 

4.5 Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

Ihr habt das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung zu verlangen, wenn Eure Daten falsch sind. Ebenso könnt Ihr von uns verlangen, dass wir Eure unvollständigen personenbezogenen Daten durch ergänzende Erklärungen oder Mitteilungen Eurerseits vervollständigen.

 

4.6 Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)

Ihr habt das Recht, von uns die unverzügliche Löschung Eurer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit

  • Ihr Eure erteilte Einwilligung in die Datenverarbeitung widerrufen habt, es sei denn, es besteht eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung;
  • die Speicherung oder sonstige Verarbeitung Eurer personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben und verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;
  • Ihr Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung gem. Art. 21 DS-GVO eingelegt habt und keine vorrangigen berechtigten Gründe für eine weitere Verarbeitung vorliegen; im Falle der Direktwerbung gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO erfolgt die Löschung aufgrund Widerspruchs vorbehaltlos;
  • Eure personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;
  • es sich um Daten eines Kindes handelt, die in Bezug auf Dienste der Informationsgesellschaft gem. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben wurden.

Sollten wir personenbezogene Daten öffentlich gemacht haben, informieren wir im Rahmen des technisch Möglichen und Zumutbaren auch dritte Datenverarbeiter über Euer Löschungsverlangen einschließlich der Löschung von Links, Kopien und/oder Replikationen.

Die vorgenannten Rechte auf Löschung Eurer personenbezogener Daten bestehen nicht, soweit die Verarbeitung

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Absatz 2 lit. h und i DS-GVO sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit Euer Löschungsrecht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

erforderlich ist.

 

4.7 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Ihr habt das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung Eurer personenbezogenen Daten (also die Beschränkung der Verarbeitung auf die bloße Speicherung) zu verlangen, wenn eine der folgenden Fälle zutrifft:

  • Ihr habt die Richtigkeit Eurer personenbezogenen Daten bestritten. Für die Dauer unserer Prüfung auf Richtigkeit könnt Ihr verlangen, dass Eure Daten für andere Zwecke nicht genutzt und insoweit eingeschränkt werden.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Ihr lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten Art. 17 Abs. 1 lit. d DS-GVO ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten Art. 18 DS-GVO.
  • Wir benötigen die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Ihr dagegen benötigt sie zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. In diesem Falle könnt Ihr die Einschränkung der Verarbeitung auf die vorgenannten Zwecke verlangen.
  • Ihr habt Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt. Solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Interessen oder Gründe an der Verarbeitung gegenüber Euren überwiegen, könnt Ihr von uns verlangen, dass wir Eure Daten nur noch zur Prüfung der vorbeschriebenen Abwägung verarbeiten.

Haben wir die Verarbeitung Eurer personenbezogener Daten auf Euer Verlangen hin eingeschränkt, so dürfen und werden wir diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Eurer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeiten. Sollte eine Verarbeitungseinschränkung aufgehoben werden, werdet Ihr hierüber vorab unterrichtet.

 

4.8 Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Ihr habt das Recht, die Euch betreffenden personenbezogenen Daten, die Ihr uns bereitgestellt habt, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Ihr habt das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch uns einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Absatz 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Soweit es technisch machbar ist, könnt Ihr außerdem von uns verlangen, Eure personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Die Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit lässt das Recht auf Datenlöschung (Art. 17 DS-GVO) unberührt. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt jedoch nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

Ihr könnt das Recht auf Datenübertragbarkeit nicht ausüben, wenn dadurch die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

 

4.9 Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling (Art. 22 DS-GVO)

Automatisierte Entscheidungen (also ohne jegliches menschliches Eingreifen) dürfen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten einschließlich Profiling (Verhaltensanalyse) nicht ausschließlich verwendet werden, wenn diese Euch gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Euch in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, soweit die automatisierte Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages mit Euch erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedsstaaten zulässig ist, sofern diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Eurer Rechte und Freiheiten sowie Eurer berechtigten Interessen enthalten, oder
  • mit Eurer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Wir treffen Maßnahmen, um Eure Rechte und Freiheiten sowie Eure berechtigten Interessen zu wahren. Ihr könnt das Eingreifen einer unserer Mitarbeiter auf automatisierte Entscheidungen erwirken, Euren eigenen Standpunkt darlegen und unsere (automatisierte) Entscheidung anfechten.

 

4.10 Beschwerderecht (Art. 77 DS-GVO)

Wir verarbeiten personenbezogene Daten stets gesetzeskonform. Solltet Ihr dennoch Grund zur Annahme haben, dass wir gegen geltendes Datenschutzrecht verstoßen haben, könnt Ihr Euch jederzeit an die zuständige Aufsichtsbehörde der Union oder der Mitgliedsstaaten wenden und Beschwerde einlegen. Zuständig ist die Aufsichtsbehörde Eures gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Eures Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes. Die Kontaktdaten sind jeweils oben angegeben.

 

II. Nähere Informationen zu Datenverarbeitungsvorgängen

Wie gesagt: Unsere gerade erklärten Grundsätze zu unseren Datenverarbeitungsvorgängen gelten immer. Wir informieren wir Euch jetzt, wie sicher wir mit Euren personenbezogenen Daten in konkret beschriebenen Fällen umgehen.

 

1. Datenverarbeitung beim Aufruf unserer Website

Beim Aufrufen unserer Website sendet der von Euch auf Eurem Endgerät (Tablet, Smartphone, PC usw.) zum Einsatz kommende Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website. Diese Informationen werden temporär in einem sog. “Logfile” gespeichert.

1.1 Erfasste Daten

Folgende Informationen werden beim Aufruf unserer Website automatisch erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version sowie ggf. das Betriebssystem Eures Rechners,
  • den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Website,
  • Website, von der aus der Nutzer auf unsere Internetseite gelangt (sog. “Referrer-URL”),
  • Websites, die das System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden und
  • Bewegungen des Nutzers auf unserer Website.

Die IP-Adresse wird anonymisiert erhoben. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Eure Person zu ziehen. Wir setzen außerdem bei dem Aufruf unserer Website Cookies ein, die wir unter Ziffer II.2 näher erläutern.

 

1.2 Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verfolgen mit der Erhebung und Verarbeitung der “Log-Daten” folgende Zwecke aufgrund folgender Rechtsgrundlage:

  • Bereitstellung der Inhalte unserer Website an den Nutzer, was u.a. auch die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse erforderlich macht, um die Kommunikation des Nutzers mit unserer Website zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung – d.h. für die Dauer Eures Webseitenbesuchs – ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO sowie § 96 TKG und § 15 Abs. 1 TMG. Außerdem beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, wobei unser berechtigtes Interesse daraus folgt, dass wir die Bereitstellung der Inhalte überhaupt erst möglich machen können.
  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus und einer komfortablen Nutzung unserer Website, Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie zu weiteren administrativen Zwecken. Dies wird durch eine über den Kommunikationsvorgang hinausgehende Verarbeitung und Speicherung der anonymisierten IP-Adresse in den Logfiles erreicht. Auch dies stützen wir auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO und unser soeben genanntes berechtigte Interesse sowie auf § 109 TKG.

 

1.3 Dauer der Speicherung und Löschungsfristen

Die Daten werden bei Wegfall des für sie erhobenen Zwecks gelöscht. Im Rahmen der Bereitstellung der Inhalte unserer Website werden die Daten also grundsätzlich dann gelöscht, wenn Ihr unsere Seiten verlasst und damit die Sitzung beendet ist.

Soweit die unter der zweiten Aufzählung der vorherigen Ziffer genannten Zwecke verfolgt werden (also z.B. Systemsicherheit und -stabilität), werden Log- Daten über die Beendigung der Sitzung hinaus maximal sieben Tage lang gespeichert.

Die vorstehend beschriebene Datenverarbeitung für den Betrieb unserer Website zwingend erforderlich.

2. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die Dein Browser automatisch erstellt und auf Deinem Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone etc.) speichert, wenn Du unsere Website besuchst. Cookies enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware, sondern Informationen, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen derselben Website ermöglichen. Wir erhalten durch das Setzen der Cookies keine unmittelbare Kenntnis von Deiner Identität, allerdings besteht – je nach Art des platzierten Cookies sowie der Möglichkeit der Zuordnung eines Cookies zu einer IP-Adresse – grundsätzlich die Möglichkeit, einen Personenbezug zum Nutzer herzustellen. Wir nutzen jedoch diese Möglichkeit der Identifizierung des Nutzers nicht. Die folgenden Arten von Cookies gibt es grundsätzlich:

 

  • Session-Cookies: Session-Cookies, auch transiente Cookies genannt, speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Eures Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen.

 

  • Persistente Cookies: Persistente Cookies, auch Tracking-Cookes genannt, speichern Informationen bezüglich der Einstellungen und Präferenzen, die Du beim Aufruf unserer Website angibst. Beispiele hierfür sind etwa Spracheinstellungen. Diese Cookies verwenden wir nicht.

 

Wir verarbeiten keine Informationen aus sog. Drittanbieter-Cookies. Dies sind Cookies, die nicht von unseren Webservern, sondern von dritten Anbietern bereitgestellt werden.

 

2.1 Zweck und Rechtsgrundlage

Der Einsatz von Cookies dient dazu, die Bereitstellung unserer Website und die vollständige Nutzung unseres Angebots zu ermöglichen und für Dich angenehmer zu gestalten. Dazu zählt die Optimierung der Benutzerfreundlichkeit, da beispielsweise einmal eingegebene Informationen nicht erneut eingegeben werden müssen, sobald Du eine andere Website oder sogar eine andere Seite unserer Website aufrufen. Funktionen wie etwa ein Warenkorb o.ä. wären ohne den Einsatz von Cookies nicht möglich.

Statistische Erfassung

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Euch auszuwerten.

Analyse Surfverhalten

Wir nutzen die Session-Cookies unter anderem auch zur pseudonymisierten Analyse des Surfverhaltens der Nutzer auf unserer Website. Die Verwendung von Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Dadurch können wir unser Angebot sowie unsere Werbung an Eure Wünsche beispielsweise durch Marktforschung anpassen und bedarfsgerecht gestalten. Die auf diese Weise erhobenen Daten über Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer ist danach nicht mehr möglich.

Die Rechtsgrundlage für den Einsatz unserer Cookies hinsichtlich der Bereitstellung unserer Website und die vollständige Nutzung unseres Angebots ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, da der Einsatz im Sinne der Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. Soweit Du Deine Einwilligung erteilt hast, stützen wir uns auf Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO und ansonsten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, da der Einsatz auch zur Wahrung unserer berechtigter Interessen zum Zwecke der Bereitstellung von unseren Online-Angeboten erfolgt.

Soweit wir statistische Auswertungen oder Analysen anhand von Cookies vornehmen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei einer erteilten Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Ansonsten ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Wahrung berechtigter Interessen, vgl. Ziffer IV.5) bzw. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG).

 

2.2 Dauer der Speicherung und Löschungsfristen

Die Session-Cookies werden von Deinem Browser nur während der Dauer Deiner Browsersitzung gespeichert und mit Schließen des Browsers gelöscht. Persistente Cookies bleiben über einen längeren Zeitraum auf dem von dir verwendeten Endgerät gespeichert. Diese verwenden wir jedoch nicht.

 

2.3. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Du wurdest beim Aufruf unserer Website durch ein Infobanner über die Verwendung der Cookies informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Gegebenenfalls hast Du dabei auch die Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten erteilt.

Du kannst als Nutzer selbst darüber entscheiden, ob und wie Cookies von Deinem Browser verwendet bzw. gespeichert werden. Du kannst Deinen Browser so konfigurieren, dass keine Cookies auf Deinem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Bereits angelegte Cookies kannst Du löschen oder automatisiert durch Deinen Browser löschen lassen. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Du nicht alle Funktionen unserer Website nutzen kannst.

 

3. Web-Tools

 

3.1 Google Maps

Auf unseren Webseiten nutzen wir das Angebot von Google Maps. Das erlaubt uns die Anzeige interaktiver Karten direkt in der Website und ermöglicht dem Besucher die komfortable Nutzung der Karten-Funktion von Google Maps.

Google Maps wird von der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“) betrieben. Google erhält durch den Besuch auf der Website die Information, dass Du die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen hast. Die Einrichtung der Google Maps-Funktion führt aber nicht dazu, dass wir datenschutzrechtlich für die Informationserfassung verantwortlich sind. Datenschutzrechtlich verantwortlich ist Google selbst.

Die Daten werden an Google unabhängig davon übermittelt, ob Du ein Google-Nutzerkonto hast, über das Du eingeloggt bist, oder nicht. Solltest Du bei Google eingeloggt sein, erfolgt eine Zuordnung Deiner Daten direkt zu Deinem Konto. Wenn Du das nicht wünschst, musst Du Dich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Deine Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt vor allem (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Eure Aktivitäten auf unserer Website zu informieren.

Gegen diese Nutzung hast Du ein Widerspruchsrecht gegenüber Google. Dieses kannst und musst Du dann an Google richten. Möchtest Du noch mehr über Zweck und Umfang sowie deinen Rechten und technische Einstellungsmöglichkeiten zu der Datenerhebung wissen? Dann informierst Du Dich am besten in den Datenschutzerklärungen von Google: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Die Datenverarbeitung von Google erfolgt übrigens auch auch in den USA, also in einem „Drittland“. Was ein Drittland ist und was das für die Sicherheit Deiner Daten bedeutet, haben wir Dir in Ziffer I.2.4 erklärt. Die Sicherstellung des Datenschutzes wird durch den EU-US Privacy gewährleistet (https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework).

 

3.2 Google WebFonts

Diese Seite verwendet zur Darstellung der Schrift sogenannte von Google bereitgestellte Webfonts. Dies funktioniert so, dass Dein Browser beim Besuch unserer Website die erforderlichen Webfonts in deinen Browsercache lädt und die Seite optisch ansprechend macht. Wenn der Browser diese Funktion nicht kennt bzw. technisch nicht unterstützt, wählt der Browser automatisch eine Standardschrift („Default“). Auch Google WebFonts wird von Google gesteuert, so dass Du Dich am besten an Google wendest, um mehr Informationen zu bekommen. Weitergehende Informationen zu Google Webfonts findest Du unter https://developers.google.com/fonts/faq?hl=de-DE&csw=1

Allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz bei Google findest Du unter http://www.google.com/intl/de-DE/policies/privacy/

 

4. Online-Buchungstool

Bei einer Buchung über eines unserer Online-Buchungstools erfassen wir deine E-Mail-Adresse, deinen Vornamen, deinen Nachnamen und deine Telefonnummer.

Hauptzweck der Datenerfassung ist es, dir einen optimalen Buchungs- und Spielablauf zu ermöglichen. Unser höchstes Ziel ist, die Organisation für dich so einfach wie möglich zu gestalten. Bei Fragen und Unklarheiten bezüglich der Buchung werden wir direkt per E-Mail oder telefonisch mit dir in Kontakt treten.

Solltet Ihr minderjährig sein, müsste Ihr die Buchung durch einen Erziehungsberechtigten vornehmen lassen. Sollten wir nicht wissentlich personenbezogene Daten von Nutzern unter 16 Jahren ohne elterliche Zustimmung verwenden, können Erziehungsberechtigte uns jederzeit darauf hinweisen, falls ihr Kind unzulässigerweise bzw. ohne elterliche Freigabe eine Buchung vorgenommen hat. Wir werden den Fall umgehend prüfen und die Buchung sowie sämtliche verknüpften personenbezogenen Daten umgehend löschen oder durch die des Erziehungsberechtigten ersetzen.

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. B DS-GVO.  Wir speichern die von Euch erfassten Daten nur so lange, wie wir es oben beschrieben haben (Ziffer I.2.2).

 

5. Kontaktformular

Bei einer Anfrage über unsere Online-Kontaktformulare erfassen wir deine E-Mail-Adresse, deinen Vornamen, deinen Nachnamen und deine Telefonnummer. Hauptzweck der Datenerfassung ist es, dir den bestmöglichen Service und eine schnelle Rückmeldung auf deine Anfrage zu garantieren. Dazu werden wir direkt per E-Mail oder telefonisch mit dir in Kontakt treten.

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.  Wir speichern die von Euch erfassten Daten nur so lange, wie wir es oben beschrieben haben (Ziffer I.2.2).

 

6. Membercard

Die Membercard dient der Erfassung Eures Spielstandes und der Verknüpfung dieses Spielstandes mit eurem Pseudonym. Außerdem sollst du mit der Membercard Rabattangebote und Specials von uns erhalten. Bei der Beantragung einer Laserforce Membercard für das Laserplex Düsseldorf werden zum einen dein Pseudonym und zusätzlich dein Name, deine E-Mail Adresse und dein Geburtsdatum abgefragt. Lediglich dein Pseudonym und die damit verknüpften Spielergebnisse werden mit der LASERFORCE INTERNATIONAL PTY LTD. (Queensland, AU) geteilt. Die LASERFORCE INTERNATIONAL PTY LTD. ist der Hersteller unseres Lasertag-Systems und stellt die technische Infrastruktur für das Memberkarten System bereit. Über die Speicherung und Verwendung der Daten kann der Antragsteller jeweils auf dem Antragsformular selber entscheiden (Art der Daten und Speicherung, Newsletter-Anmeldung, Geburtstagsspecials, etc.). Bei einem Antrag durch Minderjährige, müssen die Erziehungsberechtigten einer Speicherung und Verwendung von Daten zustimmen. Geschieht dies nicht, werden wir keinerlei Daten außer des Pseudonyms für die Membercard hinterlegen.

Wenn Ihr eine Membercard beantragt, erteilt Ihr uns gleichzeitig eine Einwilligung, die Ihr auch aktiv während der Anmeldeprozedur bestätigt. Bitte beachtet euer Widerrufsrecht gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO (Ziffer I.4.3).

Bitte beachtet, dass Euch auch noch ein Widerspruchsrecht gegen die Zusendung von unseren Specials und sonstigen Angeboten zusteht. Näheres erfahrt ihr hierzu unter Ziffer I.4.1.

Die Rechtsgrundlage für die Erfassung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.  Wir speichern die von Euch erfassten Daten nur so lange, wie Ihr es selbst bestimmt bzw. wir es oben beschrieben haben (Ziffer I.2.2).

 

7. Online-Shop

Bei der Bestellung in unserem Onlineshop ist es für den Vertragsabschluss unbedingt notwendig, dass Ihr Eure persönlichen Daten angebt, die wir für die Abwicklung der Bestellung benötigen. Die für die Abwicklung der Verträge notwendigen Pflichtangaben erkennt Ihr an dem Sternchen (“*“), weitere Angaben sind freiwillig. Die von Euch angegebenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Eurer Bestellung. Dazu können wir Eure Zahlungsdaten an unsere Hausbank weitergeben, Eure Adressdaten an einen Logistikdienstleister. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

Ihr könnt freiwillig ein Kundenkonto anlegen, durch das wir Eure Daten für spätere weitere Einkäufe speichern können. Bei Anlegung eines Accounts unter „Mein Konto“ werden die von euch angegebenen Daten widerruflich gespeichert. Alle weiteren Daten, inklusive Eures Nutzerkontos, können ihr im Kundenbereich stets löschen.

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Eure Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d. h. Eure Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Eure persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, wird der Bestellvorgang per TLS-Technik verschlüsselt.

8. Newsletter und Werbung

Wenn ihr Euch für den Newsletter anmeldet, nutzen wir deine Daten (E-Mail Adresse, Geburtsdatum, Spielfortschritt) um Gesamtanalysen intern zu entwickeln. Diese ermöglichen es uns unseren Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, operative und strategische Entscheidungen zu treffen und dich über unsere Entwicklungen zu informieren.

Wir nutzen Eure personenbezogenen Daten entweder aufgrund einer vorher von Euch erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) zum Zwecke der Direktwerbung und -marketing sowie sonstige Kundenbetreuung, die Ihr jederzeit widerrufen können (Ziffer I.4.3) oder aufgrund berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Im letzteren Fall liegt unser Interesse an einer Verbesserung und Vermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen, die sich an den Nutzerwünschen ausrichtet.

Sollten wir Direktwerbung und -marketing sowie sonstige Kundenbetreuung auf elektronischem Wege betreiben, stützen wir uns auf die Rechtsgrundlage des § 7 Abs. 3 UWG, sofern wir

  • Eure E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit dem Verkauf einer Ware oder Dienstleistung erhalten haben,
  • Ihr der Verwendung Eurer E-Mail-Adresse zum Zwecke der Direktwerbung nicht widerspricht und
  • wir Euch bei Erhebung der E-Mail-Adresse und bei jeder Verwendung klar und deutlich darauf hinweisen, dass Ihr einer solchen Verwendung Eurer E-Mail jederzeit widersprechen könnt.

Ihr könnt also jederzeit und ohne, dass Euch weitere als die Basisübermittlungskosten entstehen, unserer Datenverarbeitung sowie der Direktwerbung und -marketing sowie sonstige Kundenbetreuung widersprechen, wie unter Ziffer I.4.1 beschrieben. Bitte kontaktiert uns in diesem Fall unter den angegebenen Kontaktdaten.